Mannheimer StattPunkte

Die Mannheimer Stadtpunkte sind vielen bekannt. Die über die gesamte Mannheimer Innnenstadt verteilten Stelen bieten historische Informationen zu ausgewählten Punkten. Als Fortführung und Ereiterung um lesbisch-schwule Themen entstehen im Rahmen der Lebisch-Schwulen Geschichtswerkstatt Heidelberg_Ludwigshafen_Mannheim sogenannte „StattPunkte“, von denen Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zum Neujahrsempfang der Stadt Mannheim am 6. Januar 2012 bereits zwei an die Öffentlichkeit übergab.

Die beiden bereits online verfügbaren StattPunkte beschäftigen sich mit Napoleon Seyfarth und Elisabeth Schmidt.

6. Januar 2012: Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz übergibt die beiden ersten StattPunkte an die Öffentlichkeit, v.l.n.r.: Harald Blaull (CSD Rhein-Neckar e.V.), Ilona Scheidle, OB Dr. Peter Kurz